Mittwoch, 1. April 2009

KEIN Aprilscherz ?

"Vermutlich gibt es kein Meerwasseraquarium, in dem sie nicht vorkommen, und wahrscheinlich gibt es keinen Menschen, der ein Aquarium besitzt und sie nicht hasst. Borstenwürmer sind eine richtige Plage. Sie leben von allem, was sie im Bodengrund finden: abgestorbene Algen, Aas und Futterreste. Aber von Fall zu Fall nisten sie sich auch in Korallen ein oder greifen - bei Futtermangel - sogar kleinere Fische an. Während die Aquaristik die meist nur wenige Zentimeter lange Tierchen nicht unbedingt lieben, begeistern Borstenwürmer Biologen und Biologinnen. Die Tiere sind nämlich nicht nur äußerst strapazierfähig, sondern können auch mit einer erstaunlichen Besonderheit aufwarten: Entfernt man dem Weibchen des Borstenwurms das Gehirn, wird es zum Männchen."

Mario Ludwig, Harald Gebhardt:
"Küsse, Kämpfe, Kapriolen. Sex im Tierreich",
Verlag BLV

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

* Vielen lieben Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und bin gespannt auch deinen Blog kennen zu lernen. *

Bitte beachte aber, dass es inhaltlich zu meinem Post passt. Antworten auf die Kommentare, die ich auf deinem Blog hinterlassen habe, gehören dorthin oder in mein Postfach.
Unpassende Kommentare, wie auch Werbe-Kommentare werden gelöscht.

Kommentare sind anonym, mit Angabe deines Namens + ggf. URL oder mit verschiedenen Profilen möglich. Einfach unten auswählen.