Freitag, 31. Juli 2009

unheimlich

Ich hätte nicht gedacht, dass es so viel Unterschied ausmacht wenn man statt kurz nach 6 a.m. schon um 5 a.m. aufsteht.
Es ist noch dunkel, kühl, die Stadt ist einsam, wenig Autos, so gut wie keine Menschen.
Unheimlich wird es dann, wenn man so durch die Straßen läuft und immer wieder ein "hallo" durch die kühle, verlassenen Gassen hallt. Leise beginnend und lauter werdend - ohne dass man es einer Richtung oder gar genauen Herkunft zuordnen kann. Mal erscheint es fernen, mal näher. Doch herausfinden konnte ich seinen Ursprung nicht.
Romantisch kann es aber auch sein, wenn man frisch verliebt strahelnd Arm in Arm nach einem tollen Abend und einer erlebten Sommernacht nach Hause läuft, mit einer roten Rose in der Hand. Wie das Paar, das mir als einziges auf meinem Weg begegenet ist.
---
Warum diese ganze Aktion?
- Musste früh ins Labor um fertig zu werden, um meine Schwester + Caro um 11.48 in Frankfurt am Hauptbahnhof empfangen zu können. Und der Versuch dauert halt 4 Stunden. Hhhmm. Was man nicht alles macht... ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

* Vielen lieben Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und bin gespannt auch deinen Blog kennen zu lernen. *

Bitte beachte aber, dass es inhaltlich zu meinem Post passt. Antworten auf die Kommentare, die ich auf deinem Blog hinterlassen habe, gehören dorthin oder in mein Postfach.
Unpassende Kommentare, wie auch Werbe-Kommentare werden gelöscht.

Kommentare sind anonym, mit Angabe deines Namens + ggf. URL oder mit verschiedenen Profilen möglich. Einfach unten auswählen.