Dienstag, 4. Januar 2011

Marotten

Ohje. Ich bin so jemand, die gerne alles und jenes aufschiebt. Besonders wenn es nach Unangenehmem riecht. Aber irgendwann holt es einen dann doch ein! So zum Beispiel heute: vier Telefonate erledigt, auf die ich eigentlich keine Lust hatte, weil ich mit Abfuhren oder Enttäuschungen rechnete.
Bin nun jedoch froh sie hinter mich gebracht zu haben! Sogar weitestgehend mit Zufriedenstellung!
Morgen noch ein wichtiges Schriftstück überarbeiten, ab die Post und dann kann das laaange Wochenende mit meinem Liebsten kommen! Freue mich schon drauf! :)

Kommentare:

  1. Irgendwie schleppt man die Sache ewig mit sich rum, kann nicht schlafen, tut es dann doch wieder nicht ... und wenn man sich durchringt, ist es gar nicht so schlimm. Und hinterher fragt man sich, warum man sich so schwer getan hat. Hätte man es gleich erledigt, hätte man sich viel Grübelei erspart. Und beim nächsten mal machen wir alles ganz anders - nee, nee, ganz sicher alles wieder ganz genau so. Schön blöd.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  2. Recht hast du! vollkommen. einfach blöd, wie wir sind.

    AntwortenLöschen
  3. ....das kenne ich auch, mit dem aufschieben.....aber meistens fühlt man sich dann sehr befreit! ich wünsche dir ein wunderschönes langes wochenende und sende liebe grüße, dunja

    AntwortenLöschen

* Vielen lieben Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und bin gespannt auch deinen Blog kennen zu lernen. *

Bitte beachte aber, dass es inhaltlich zu meinem Post passt. Antworten auf die Kommentare, die ich auf deinem Blog hinterlassen habe, gehören dorthin oder in mein Postfach.
Unpassende Kommentare, wie auch Werbe-Kommentare werden gelöscht.

Kommentare sind anonym, mit Angabe deines Namens + ggf. URL oder mit verschiedenen Profilen möglich. Einfach unten auswählen.