Freitag, 13. Juli 2012

Cucurbita pepo subsp. pepo convar. giromontiina

Da wir einst etwas überschwänglich neun Zucchini-Samen in die Erde steckten - damit wir auch sicher gehen konnten, dass ein paar aufgehen und wir prächtige Pflanzen erhalten werden - es die Natur dann aber sehr gut mit uns meinte, alle aufgingen und nun langsam immer mehr Früchte tragen, werden wir aus dem Zucchini-Essen bald nicht mehr heraus kommen.. ;)

   

Wir hatten schon Antipasti, Gemüsebeilage, Salat, Zucchini-Reisauflauf, ... Und geplant sind noch Suppe, Pie, Zucchini-Nudelpfanne, ...


Was bereitet ihr mit diesem Gemüsekürbis am liebsten zu?

Kommentare:

  1. ...einfach in dünnen Scheiben mit viel Knobi in Olivenöl dünsten, liebe Earny, das ist mein Lieblingszucchiniessen...
    ich habe aber auch schon Kuchen gebacken (ähnlich dem Rüblikuchen, bei Bedarf schicke ich gern das Rezept) oder Schiffchen mit hackfleischfüllung oder mit Schinken-Frischkäsefüllung oder als Salat mit Schafskäse...alles sehr lecker...du siehst, die ersten Jahre hatte ich auch mehrere Pflanzen, jetzt ist es immer nur eine...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, an dem Kuchen-Rezept hätte ich Interesse! :)

      Löschen
  2. Ich koche auch gerne mit Zucchini. Am Liebsten mag ich: Zucchini längs halbieren, etwas aushöhlen, Hackfleisch-Tomaten-Mischung rein und dann im Ofen mit Käse überbacken! Oder Bulgurauflauf mit Mozzarella und Zucchini. Ansonsten, wie oben schon beschrieben, anbraten und mit Sahnesoße zur Pasta reichen oder eine bunte Gemüsepfanne. Und Kartoffel-Zucchini-Suppe habe ich auch schon gemacht. Es gibt so viele Möglichkeiten - viel Spaß beim Kochen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bulgurauflauf mit Mozzarella und Zucchini klingt super. hast du da ein Rezept für, das du mir zukommen lassen könntest? :)
      ich danke schon jetzt! Earny

      Löschen
  3. *hihi* Ich werde wohl ein ähnliches Problem mit Kürbissen bekommen - ich hab den Fehler gemacht und zwei Hokkaido in die Erde gesteckt - damit sie Gesellschaft haben. Es hängen jetzt schon über 15 Stück dran - und sie fangen erst an zu blühen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielleicht wollen wir ab und an tauschen? ;)
      aber ich wünsche schon mal frohes Kürbis-Essen! ich freue mich deswegen auch schon auf den Herbst. hihi.

      Löschen
  4. Ich koche daraus meistens ein einfaches und improvisiertes Rezept: Zucchini-Nudelpfanne in Sahnesoße. Dafür Zucchini-Würfel in der Pfanne anbraten, dann Sahne zugeben, mit Salz, Pfeffer und mediterranen Kräutern wie Oregano, Basilikum, Thymian, Rosmarin etc. abschmecken. Die Soße aufkochen lassen und fertig gekochte Nudeln (ich verwende meistens Penne) in die Pfanne geben.

    AntwortenLöschen
  5. Ich mache dann gerne Zucchinikuchen mit Schokolade und Nüssen. Ist sehr saftig und lecker!
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
  6. flammkuchen mit dünnen scheiben kleiner zucchini, frühlingszwiebeln, knoblauch auf schmand mit pfeffer, salz, frischem thymian und abgeriebener zitronenschale gewürzt. evtl. noch etwas parmesan drüber reiben. schnell und sehr lecker. deins aber auch!

    AntwortenLöschen
  7. ich könnte auch noch einen süssen Rührkuchen mit Pinien anbieten… herzliche Grüsse und guten Appetit weiterhin!

    AntwortenLöschen
  8. Bei mir arbeiten Zucchini hauptberuflich im Ratatouille. Einen schönen Blog hast Du!

    AntwortenLöschen
  9. Zucchini wurde in den letzten Jahren etwas verschmäht bei mir, wohl nicht zuletzt weil selbiges Gewächs sich im garten meiner Eltern breitmachte;) trotzdem mag ich Zucchini eigentlich noch sehr gern und dein Gratin sieht wirklich super aus..in einer Quiche könnt ichs mir auch gut vorstellen!
    liebe Grüße! sarah
    ps: danke für den Kommentar, freut mich wenn es dir gefällt:)!

    AntwortenLöschen
  10. ich stöbere mal bei dir auch ein bisshen rum. zucchini ich liebe sie. ich habe unser pflänzchen zu spät ausgesetzt. ich hoffe sie trägt bald, auch wenn das wetter eher bescheiden is.
    ih liebe gefüllte zucchini und die kinder lieben sie paniert, wie schnitzel und heiß ausgebacken. lecker, wenn die panade mal mit cornflakes, pinienkerne oder nüsse variiert, dazu eine schöner kleiner säuerlicher dipp mit schmand oder yoghurt. letztes jahr hatten wir eine "zucchiniplage". da habe ich die blüten gepflückt und in bierteig ausgebacken. in italien werden sie auch gefüllt, habe ich aber selber noch nicht probiert. die blüten shcmecken auch im salat sehr gut.
    schönes wochendende, éva

    AntwortenLöschen
  11. Ohh ich beneide euch ja schon um das grüne gold mit weißem kern! ich liebe zucchini, bei mir dürfen sie überall dran und drauf! salat, auflauf, nudelsoße, tarte, suppe, pur, gefüllt, gebraten, gekocht, gebacken und auch roh...ich liebe ihren biss und jedem gericht in dem sie auftauchen verleiehen sie sommer!!
    bunte grüße, lila

    AntwortenLöschen
  12. Sehr cool, dass es auf eurem Acker zu gut läuft auch wenn ich Zucchini gar nicht mag ^^

    AntwortenLöschen

* Vielen lieben Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und bin gespannt auch deinen Blog kennen zu lernen. *

Bitte beachte aber, dass es inhaltlich zu meinem Post passt. Antworten auf die Kommentare, die ich auf deinem Blog hinterlassen habe, gehören dorthin oder in mein Postfach.
Unpassende Kommentare, wie auch Werbe-Kommentare werden gelöscht.

Kommentare sind anonym, mit Angabe deines Namens + ggf. URL oder mit verschiedenen Profilen möglich. Einfach unten auswählen.