Mittwoch, 4. Juli 2012

Grünzeug

Das Gemüse auf unserem Acker wächst und gedeiht wunderbar.. es wird immer dichter, immer grüner, immer schöner! Wir hatten inzwischen genügend Regen und viele warme Sommertage.
So langsam starten wir also schon in die Ernte! *freu* :)
Kürzlich habe ich eine Portion Spinat und eine Portion Rucola mit nach Hause gebracht und daraus - mit ein paar weiteren feinen Zutaten - zwei Köstlichkeiten gezaubert..

Aus dem Spinat wurde ein Spinat-Risotto mit würzigem Feta:



Der Rucola gesellte sich mit ein paar erworbenen Tomaten zu einem aromatischen Salat:



Was wir wohl als nächstes ernten? Zucchini, die schon fest in der Blüte stehen? Salat? ein paar Blumen, die langsam knospen (teilweise auch mit essbaren Blüten)?
Ich bin jedenfalls gespannt - und werde weiterhin ausführlich berichten! ;)

Kommentare:

  1. sehr lecker! ich hab mir auch grad mangold aus dem garten geholt und ihn in einer kartoffel-möhren-suppe verschwinden lassen...
    liebe grüße von mano, die sich gefreut hat, dass dir die dk-schachteln so gefallen

    AntwortenLöschen
  2. Hhhmm dein Grünzeug sieht fantastisch aus! Lecker, lecker!
    Vielen Dank auch für deinen Besuch und die lieben Worte! Hab mich sehr gefreut!!!

    Allerbeste MEETwochsgrüße
    Jules

    AntwortenLöschen
  3. Sehr lecker sieht es aus. Leider ist es bei unserem Garten immer so, dass plötzlich alles reif ist (besonders beim Salat haben wir dann Unmengen) und manchmal müssen wir, so wie jetzt gerade, ausgeschossene Radieschen wegschmeißen. Aber jeden Tag was Frisches aus dem Garten essen, ist schon toll. Bei uns heute: Rucola mit Wassermelone!
    LG von Rana

    AntwortenLöschen
  4. das hört sich ja toll und superlecker an, hmmmm!!! und die fotos gefallen mir aus dieser perspektive auch sehr gut!

    AntwortenLöschen
  5. Es geht nichts über frische Ernte!
    Hihi, ich muss demnächst nicht mal was dafür tun. Obwohl ich noch gar nicht offiziell da wohne hatte ich zu meiner Renoviererei vom Vermieter vor der Tür liegen: einen frisch geernteten Salatkopf, eine Salatgurke, eingelegte Zucchini, einen Zettel mit der DRINGENDEN Bitte, doch die Kräuter aus dem Garten zu ernten (Basilikum, glatte Petersilie, Schnittlauch), ein Schälchen frische rote Johannisbeeren. Also jeden Abend zum Abendessen etwas, was eine halbe Stunde vorher noch in der Erde verwurzelt war. *schwelg*

    Wenn das bei euch so weiter geht, musst du auch bald Ernte (oder fertig gekochtes) an die Nachbarn verschenken ...

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh wie toll!
      hihi, einen Teil der Radieschen haben wir auch schon an unsere Nachbarn verschenkt! ;)

      Löschen
  6. *nomnom* Sieht sehr lecker aus! Geht doch nichts über selbstgepflanztes, frisches Gemüse. :-D

    AntwortenLöschen
  7. Oooh, habt ihr es gut! Hier in Norddeutschland war es in den letzten Wochen so kalt und verregnet, dass aus meiner Ernte fast nichts geworden ist. Und das, was kommt, wird gleich von den Schnecken weggefressen :)
    Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh man, wie schade! ich drücke die Daumen, dass der Sommer bald zu euch kommt!
      mit Schnecken haben wir dort auf dem Acker glücklicherweise keine Probleme..

      Löschen
  8. ich beneide dich um deinen acker!!

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht gut aus. Habe leider nur Kräuter auf der Fensterbank.

    AntwortenLöschen
  10. uuu man sollte nicht schreiben: neid, aber das ist gerade genau das, wo mein herz für hüpft (also das grüne, das geerntete, nicht der neid). meine nachbarn erledigen leider sogar alle blumen in abwesenheit...
    (hab mich grad mal ein bisschen länger hier bei dir ausgetobt. so viele tolle sachen!)

    AntwortenLöschen
  11. oh, das risotto sieht ja seeehr lecker aus!
    (der herbstspinat ist auch schon geplant :o))

    AntwortenLöschen
  12. Ui, Spinatrisotto... Das sollte ich auch mal probieren.

    AntwortenLöschen
  13. mhhh - das schaut alles köstlich aus!

    AntwortenLöschen

* Vielen lieben Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und bin gespannt auch deinen Blog kennen zu lernen. *

Bitte beachte aber, dass es inhaltlich zu meinem Post passt. Antworten auf die Kommentare, die ich auf deinem Blog hinterlassen habe, gehören dorthin oder in mein Postfach.
Unpassende Kommentare, wie auch Werbe-Kommentare werden gelöscht.

Kommentare sind anonym, mit Angabe deines Namens + ggf. URL oder mit verschiedenen Profilen möglich. Einfach unten auswählen.