Dienstag, 27. August 2013

Nachgefragt // Krakauliterarisch

Meine Blogvorstellungsreihe nachgefragt vom letzten Jahr möchte ich wieder aufnehmen und euch auch in diesem Jahr neue Blogs und die Autoren dahinter im Rahmen kleiner Interviews vorstellen. Wer selbst einen Blog hat und gerne einmal mitmachen möchte, sende mir einfach eine eMail.

Den Auftakt macht Martinka mit ihrem Blog krakau literarisch. & hildesheim & berlin auch. 
witam! ein herzliches ahoj und cześć. 


Wann hast du angefangen zu bloggen und warum, worüber schreibst du auf deinem Blog und woher nimmst du die Motivation und Inspiration? 

Angefangen zu bloggen habe ich im Oktober 2011, als ich ins Auslandssemester nach Krakau gegangen bin. Ursprünglich war da die Idee, Freunden und der Familie zu ermöglichen, mich während meiner Zeit im Ausland zu begleiten und ihnen somit zu präsentieren, was ich so unternehme. Krakau ist eine Stadt, die mich auf ungewöhnliche Weise sehr berührt hat, besonders das Kulturelle hat mich sofort angefixt. Ich habe auch schon vorher Gedichte geschrieben, aber dort ging es so ohne Probleme: Vom Kopf oder aus dem Herzen direkt aufs Papier (prosaische Lyrik könnte man den Stil nennen, wenn man es einordnen will). Sowas hat man nicht oft. Also habe ich einfach angefangen und kaum noch aufgehört. Alles, was ich erlebt habe, egal ob ein Besuch im Café, Kino oder der Film beim nächsten Kulturfestival, alles konnte und wollte ich aufsaugen und irgendwie festhalten. Deswegen auch oft die Kombination aus Text und Bild; Bilder sagen vieles nochmal deutlicher oder zeigen andere Perspektiven auf. Nach dem Semester in Krakau bin ich ins nächste "Ausland" gereist, nämlich nach Niedersachsen, und dort nach Hildesheim gezogen. Ursprünglich komme ich ja aus Berlin. Also wieder ein kleiner "Kulturschock". Die Orte, in denen ich seit Beginn des Blogs lebe oder gelebt habe, stehen deswegen auch im Blog-Titel. Motivation und Inspiration nehme ich immer aus diesen Orten, in denen ich gerade mehr oder weniger Zeit verbringe. Deswegen schreibe ich auch gerne über viele kleine Orte, die ich zwangsweise nur flüchtig mitbekommen kann; aber so ein Eindruck ist eben auch ein Eindruck. Genauso sind es bestimmte Begegnungen oder Stimmungen, die ich damit einfangen möchte. Dadurch ist auch der Kreis an Leuten, die den Blog lesen, gewachsen.


Was magst du über dich persönlich erzählen?
Ich habe im Bachelor Kulturwissenschaft und Polonistik an der Uni Potsdam studiert und bin jetzt in der Abschlussphase meines Masters Kulturvermittlung mit Beifach Literatur an der Uni Hildesheim. Aufgewachsen und zur Schule gegangen bin ich in Berlin-Neukölln.

Welche Blogs liest du selbst gerne?
Leider habe ich kaum Zeit, selber Blogs zu lesen. Aber wenn, dann sind es meist Blogs von Freunden, die nicht öffentlich sind.

Jeder Film hat einen Soundtrack. Welches Lied würde dein bisheriges Leben begleiten?
"Hand in Hand" von den Beatsteaks.

Was suchst du schon lange?
Den perfekten Zeitpunkt.

Welche Überraschung ist dir zuletzt gelungen?
Ein schönes Geburtstagsgeschenk.

Tag oder Nacht?
Beides.

Was ist das Allerschwerste?
Anfangen.

Was machst du am liebsten am Wochenende?
Lachen.

Das Wichtigste im Leben ist... Zuhören (und Lernen).

Ich danke dir herzlichst für deine Zeit und das nette Interview. Weiterhin viel Erfolg in der Endphase deines Studiums und dann auch im Beruf. :)

Wer selbst einen Blog hat und gerne einmal mitmachen möchte, sende mir einfach eine eMail.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

* Vielen lieben Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und bin gespannt auch deinen Blog kennen zu lernen. *

Bitte beachte aber, dass es inhaltlich zu meinem Post passt. Antworten auf die Kommentare, die ich auf deinem Blog hinterlassen habe, gehören dorthin oder in mein Postfach.
Unpassende Kommentare, wie auch Werbe-Kommentare werden gelöscht.

Kommentare sind anonym, mit Angabe deines Namens + ggf. URL oder mit verschiedenen Profilen möglich. Einfach unten auswählen.