Montag, 2. September 2013

Nachgefragt // Morgenrosa

Meine Blogvorstellungsreihe nachgefragt geht weiter...

Heute möchte ich euch Marina von Morgenrosa vorstellen. Sie zeigt uns auf ihrem Blog gesammelte schöne Dinge aus ihrem Leben in Berlin.


Wann hast du angefangen zu bloggen und warum, worüber schreibst du auf deinem Blog und woher nimmst du die Motivation und Inspiration?  
Auf meinem Blog Morgenrosa schreibe ich über all das, was ich besonders gerne mag. Über die schönen, kleinen und besonderen Dinge des Alltags, über leckeres Essen, meine DIY-Projekte und meine Lieblingsorte und -plätze in Berlin und überall sonst auf der Welt. Ich fotografiere unglaublich gerne und auf meinem Blog zeige ich, was ich so sehe und tue.  
Seit Ende 2009 bin ich in Berlin zuhause, und fast genauso lange gibt es schon meinen Blog, nämlich seit April 2010. Ich vermute, dazwischen gibt es schon auch einen kleinen Zusammenhang, in Berlin gibt es einfach so wahnsinnig viel zu entdecken, und ich wollte mir einen kleinen Ort schaffen, wo ich meine Erlebnisse und Fotos teilen kann.  
Gleichzeitig war das damals auch die Zeit, als ich anfing, die DIY-Szene für mich zu entdecken. Ich schrieb gerade meine Magisterarbeit und um einfach mal abzuschalten, fing ich an, meine erste Granny Square Decke zu häkeln. Irgendwann brachte mir dann mit dem Ansehen vieler youtube-Videos wieder das Stricken bei, stieß auf Ravelry und strickte ein Projekt nach dem nächsten. Ich bekam auch mehr und mehr Spaß daran, neue Back- & Kochrezepte auszuprobieren und bin großer Fan von gutem Essen. Seit kurzem experimentiere ich immer mal wieder mit der Nähmaschine und freunde mich gerade mit einem Zeichentablet an. Gerade im kreativen Bereich bieten Blogs eine super Möglichkeit, um sich auszutauschen und immer wieder Neues zu entdecken. Genau das gefällt mir am Bloggen :)  

Welche Blogs liest du selbst gerne? 
Das ist ein buntgemischter Haufen und die Liste aus meinem Feedreader wäre viel zu lang, aber schaut doch einfach mal auf meinem Blog unter "Lieblinks" vorbei.  

Hast du ein Lebensmotto? 
Ich habe irgendwann einmal den Spruch "It is better to have tried and failed than to never have tried at all" gelesen und er ist mir im Gedächtnis geblieben. Viel zu oft lässt man Dinge sein, aus Angst, dass sie schief gehen oder man sich blamiert, dabei ist es oftmals gar nicht so schlimm und meistens geht alles sogar viel viel besser aus, als man dachte. Und selbst wenn alles umsonst war, ist man immer um eine Erfahrung reicher :)  

Berge oder Meer? 
Als Kind sind meine Eltern oft mit uns in die Berge gefahren. Wir sind immer viel gewandert und ich habe jetzt noch das Läuten der Kuhglocken im Ohr und die Aussicht vom Gipfel und die Weite des Himmels vor Augen. 
Aber wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich ganz klar das Meer nehmen. Das Rauschen der Wellen und die Meeresluft, die Zehen im Sand und der Wind, der einem durch die Haare saust - ich hoffe, ich kann irgendwann einmal am Meer leben. 
Und da ist ja auch noch mein Name: Ich habe einmal gelesen, dass Marina "die am Meer lebende" bedeuten soll. Dann kann ja nichts mehr schief gehen, oder?  

Wohin würdest du gerne einmal reisen? 
Ich war im März für einen ganzen Monat in China (Peking, Shenzhen und Hong Kong) und würde sehr sehr gerne noch einmal dorthin. Allein schon wegen des Essens! 
Ansonsten würde mich Neuseeland sehr reizen.   

Das wichtigste im Leben ist... neugierig zu bleiben und viel Zeit mit den Lieblingsmenschen zu verbringen.


Ich danke dir für's Mitmachen bei meinem kleinen Projekt, für deine schönen Fotos und Antworten auf meine neugierigen Fragen. :)

Wer selbst einen Blog hat und gerne einmal mitmachen möchte, sende mir einfach eine eMail.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

* Vielen lieben Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und bin gespannt auch deinen Blog kennen zu lernen. *

Bitte beachte aber, dass es inhaltlich zu meinem Post passt. Antworten auf die Kommentare, die ich auf deinem Blog hinterlassen habe, gehören dorthin oder in mein Postfach.
Unpassende Kommentare, wie auch Werbe-Kommentare werden gelöscht.

Kommentare sind anonym, mit Angabe deines Namens + ggf. URL oder mit verschiedenen Profilen möglich. Einfach unten auswählen.