Sonntag, 8. September 2013

Ein Herbstkuchen

Öfter schon gekauft, auch in diesem Jahr - und heute endlich mal wieder selbst gemacht:
Zwetschgenkuchen mit Streusel. Ein Süß für den herrlich entspannten Sonntag nach einem großen Ernteeinsatz auf unserem Acker (die früheren Kartoffeln ausgegraben und Zwiebeln sowie ein paar Möhren, Zucchini, Petersilie, Minze, Salbei und einer unserer letzten Kopfsalate mitgenommen).




Ein Herbstkuchen.

Kommentare:

  1. Ja - so muss er sein. Gab es hier bei uns auch! Ein großes Blech halb Zwetschen, halb Mirabellen. Es liegen noch 2 Stückchen in der Küche. Die Familie ist eingefallen... Toll!
    Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Wie gern würde ich da jetzt hinein beißen.

    Liebste Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
  3. oh mein gott, warum sieht der nur so lecker aus? LECKER! jesses... ich werde zwetschgen kaufen müssen. umgehend. mir läuft das wasser im mund zusammen...
    liebe grüße und einen schönen wochenstart,
    sandra

    AntwortenLöschen
  4. onomnomnom, der sieht sehr lecker aus! Ich hatte auch schon Pflaumenkuchen (vom Bäcker) und Apfelkuchen (Selbstgemacht) - sehr lecker, und irgendwelche positive Assoziationen muss man ja für den Herbst haben :D Obwohl Pflaumen- und Apfelkuchen natürlich zu jeder Jahreszeit geht! :D

    AntwortenLöschen

* Vielen lieben Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und bin gespannt auch deinen Blog kennen zu lernen. *

Bitte beachte aber, dass es inhaltlich zu meinem Post passt. Antworten auf die Kommentare, die ich auf deinem Blog hinterlassen habe, gehören dorthin oder in mein Postfach.
Unpassende Kommentare, wie auch Werbe-Kommentare werden gelöscht.

Kommentare sind anonym, mit Angabe deines Namens + ggf. URL oder mit verschiedenen Profilen möglich. Einfach unten auswählen.