Montag, 26. Mai 2014

Frühlings-Frische

Um den Geschmack des Frühlings etwas zu konservieren, habe ich - inspiriert von derTauschlade - vor kurzem Rhabarber-Sirup zubereitet. Da mir Miriams Rezeptvorschlag zu lange dauerte, habe ich ihn etwas abgewandelt und bin ganz zufrieden mit dem Resultat...

Aus #Rhabarber wird #Rhabarbersirup .. wenn es gelingt! ;)

 1kg Rhabarber + 1kg Zucker + Saft einer großen Zitrone vermischen, 
durchziehen lassen, damit sich Saft bildet. 
Dann mit 1l Wasser auffüllen und erhitzen. 
So lange leicht köcheln, bis der Rhabarber zu Mus zerfällt. 
Die gesamte Menge durch ein feines Sieb pürieren. 
Anschließend den Sud aufkochen und noch heiß in (abgekochte) Flaschen/Gläser füllen. 

Nur zu empfehlen.. #Rhabarbersirup - der #Sommer kann #kommen! ;)

Der Sirup schmeckt dann in (stillem/kohlensäurehaltigem) Wasser oder Sekt - je nach Geschmack. Viel Freude und gutes Gelingen!

Kommentare:

  1. Lecker!
    Vielleicht probiere ich das nächste Mal auch die Kurzvariante aus!
    Herzliche Grüße
    Mirjam

    AntwortenLöschen
  2. Hmm, der Rhabarber schaut so lecker aus.
    Den hätte ich gern einfach mit etwas Zucker gegessen, lach.

    AntwortenLöschen

* Vielen lieben Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und bin gespannt auch deinen Blog kennen zu lernen. *

Bitte beachte aber, dass es inhaltlich zu meinem Post passt. Antworten auf die Kommentare, die ich auf deinem Blog hinterlassen habe, gehören dorthin oder in mein Postfach.
Unpassende Kommentare, wie auch Werbe-Kommentare werden gelöscht.

Kommentare sind anonym, mit Angabe deines Namens + ggf. URL oder mit verschiedenen Profilen möglich. Einfach unten auswählen.